Unsere "Parkschule" in Bad Salzungen

Herzlich Willkommen!
 

Neue Allgemeinverfügung

Die neuste Allgemeinverfügung vom 09.04.2021 sieht vor, dass alle Schülerinnen und Schüler ab 12.04.2021 eine Mund-Nasen-Bedeckung im Schulhaus UND im Unterricht tragen müssen (Pkt 7.7). Somit gilt ab sofort auch für unsere Schülerinnen und Schüler ein Tragen der MNB in der Notbetreuung und im Unterstützerunterricht.

Wir werden in regelmäßigen Abständen dafür sorgen, dass die Kinder eine Pause vom Tragen der MNB im Freien oder während der Lüftungspause erhalten.

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-04-09_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita_Schule_Jugendhilfe.pdf 


Testung

Im folgenden Video wird das Selbsttesten einfach erklärt: Für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen (Klassen 1-4): NINGBO Lollipop® Test

Es handelt sich um keinen Rachen-/Nasenabstrich!!!!

SCHAUEN SIE SICH DAS VIDEO AN

 https://www.youtube.com/watch?v=GQspgRTjKAY



weiterer Elternbrief 

Das Original wird Ihnen am Montag, den 12.04.21 mit den Lernplänen ausgehändigt.







Die 1. Testung erfolgt in der kommenden Woche am Mittwoch, den 14.04.2021 für die Schülerinnen und Schüler der Notbetreuung und des Unterstützerunterrichtes. 

Über den Ablauf und das Verfahren haben Sie alle Informationen erhalten.

Bitte stellen Sie eine telefonische Erreichbarkeit sicher, damit wir Sie oder weitere Ansprechpartner für den "Notfall" (z.B. positive Testung) schnellstmöglich erreichen und eine sofortige Abholung gewährleistet wird. 

Wünschen Sie keine Testung , so geben Sie Ihrem Kind bis Dienstag, den 13.04.2021 die Widerspruchserklärung (nur 1. Seite) im Original mit. Zusätzlich können Sie uns die Widerspruchserklärung auch vorab per E-Mail an die Schule senden. Das beigefügte Merkblatt zur Erhebung von personengebundenen Daten (Seite 2 und 3) verbleibt bei Ihnen. 

Den Widerspruch können Sie bei einem späterem Testwunsch auch wieder zurückziehen.









Lernpläne und Materialien

Abgabe und Ausgabe der Lernpläne/Materialien


Sollte Ihnen eine Abholung zum unten genannten Zeitpunkt nicht möglich sein, so kontaktieren Sie die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer. Es finden sich immer individuelle Lösungen.

Die Lernpläne werden bis Sonntag, den 11.04. um 17.00 Uhr eingestellt und sind unter der Rubrik "Homeschooling" abrufbar. Bitte drucken Sie den Plan für Ihr Kind in der Notbetreuung aus, sofern es Ihnen möglich ist.


Montag, 12.04.2021

Klasse 1a, b, c

10.00-12.00 Uhr

Klasse 2a

13.00-15.00 Uhr

Klasse 2b

13.00-14.00 Uhr

Klasse 2c

ab 8.00 Uhr zur Abholung

Klasse 3a

11.00-12.30 Uhr am Klassenraum

Klasse 3b

11.00-12.00 Uhr

Klasse 4a, b

11.30-13.00 Uhr


Abgabe des Planes


Freitag, 16.04.2021

Klasse 2b

13.00-15.00 Uhr


Montag, 19.04.2021

Klasse 3a

11.00-12.30 Uhr

Klasse 4a, b

11.30-13.00 Uhr


Abgabe des Planes

Freitag, 23.04.2021

Klasse 2a

17.00-18.00 Uhr

Klasse 2c

9.00-11.00 Uhr

Klasse 3b

11.30-13.00 Uhr

Montag, 26.04.2021

Klasse 1a,b,c

9.00-11.00 Uhr

Information aus der Presse:

https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/news-detailseite/schulen-und-kitas-im-wartburgkreis-und-eisenach-bleiben-geschlossen


Kein Schulstart am 12. April 2021

                                                                                                                                                08. April 2021

Liebe Eltern,  

aufgrund der hohen Inzidenzzahlen in unserem Landkreis ist leider nicht damit zu rechnen, dass die Schulen ab 12.04.2021 öffnen.

Uns liegt noch keine Allgemeinverfügung des Wartburgkreises vor.   

Quelle: https://www.tmasgff.de/covid-19/fallzahlen  

Wir planen aktuell den erneuten Distanzunterricht ab 12.04.2021. Die Notbetreuung und die Förderung für einzelne Schüler/-innen bleiben bestehen.

Die bisherigen Anträge zur Notbetreuung behalten ihre Gültigkeit. Machen Sie bitte nur im  absoluten Notfall davon Gebrauch.

Schicken Sie uns bis Sonntag, 16 Uhr per Mail gs.basa-parkschule@schulen-wak.de die notwendigen Betreuungszeiten ab 12.04.2021. Danke!  


Abholung der neuen Lernpläne

Alle Termine zur Abholung der Lernpläne werden gerade aktualisiert und wie gewohnt veröffentlicht.   


Corona-Selbsttests an Thüringer Schulen ab 12.04.2021 

Bitte lesen Sie die nachfolgenden Schreiben des Thüringer Ministeriums zum Thema „Selbsttests“ sehr aufmerksam.

Weitere Sprachen wurden hinzugefügt.






Ausleihe von Endgeräten für den Distanzunterricht

Die Ausgabe der Endgeräte für den Distanzunterricht erfolgt im Laufe der kommenden Woche.

Im Rahmen eines Sofortausstattungsprogrammes erfolgte im September 2020 eine Abfrage an alle Elternhäuser über den Besitz eines Endgerätes in Ihrem Haushalt. Nach Prüfung dessen wurde dem Landratsamt mitgeteilt, welchen Bedarf unsere Schule hat.

Die Endgeräte werden nach telefonischer Rücksprache mit den Klassenlehrern/-innen an die Elternhäuser ausgegeben. Ziel ist es in der aktuellen Lage, dass in jedem Haushalt während des Distanzunterrichtes an einem Endgerät gearbeitet werden kann.

Für die Ausleihe der Tablets während des Distanzunterrichtes wird ein Vertrag unterschrieben.

Spätestens am 23.07.2021 werden alle Geräte wieder in der Schule abgegeben. 



Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung



Hier finden Sie Informationen zur Notbetreuung

Die Notbetreuung findet von 7.00 -15.00 Uhr statt.

Neue Anträge müssen vorab per Mail an die Schule gesendet werden.

Erhalten Sie keine persönliche Rückantwort, wird Ihrem Antrag stattgegeben.

Das Original kann anschließend mitgegeben werden.

DER ZUGANG ZUR NOTBETREUUNG ERFOLGT ÜBER DEN HAUPTEINGANG.


Die Mittagessenversorgung findet bei ausreichender Anmeldung statt.

 https://www.schmaehling-catering.de/

Geben Sie bitte eigenes Besteck mit.


 Für wen wird die Notbetreuung angeboten? 

Es wird eine Betreuung für alle Kinder angeboten, deren Personensorgeberechtigte

1. aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und

2. zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal

  • in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung
  • in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere     Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung     der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung,     Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit,     Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs)   gehören.

Eine Notbetreuung steht offen, wenn diese aus Gründen des Kindeswohls geboten ist. Auf der Grundlage dieser Regelung ist die Notbetreuung insbesondere auch möglich zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, diese kann nach Entscheidung der Einrichtung im Einzelfall auch Kindern einer höheren Klassenstufe ermöglicht werden. Die Notbertreuung steht ebenfalls offen, wenn die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

Der Antrag eines Elternteils mit der Bestätigung des Arbeitgebers ist ausreichend. Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können; eine formlose Glaubhaftmachung gegenüber der Einrichtungsleitung ist ausreichend. Für den Fall drohender Kündigung/unmittelbarer Verdienstausfall gibt es kein Formblatt, das landesseitig zur Verfügung gestellt wird. Eine mündliche Erläuterung der Betreuungssituation ist als ausreichend zu betrachten.

Es gilt weiterhin der dringende Appell, die Notbetreuung tatsächlich nur in Anspruch zu nehmen, wenn keine andere Möglichkeit besteht.

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/schule


https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf






Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung