Unsere "Parkschule" in Bad Salzungen

Herzlich Willkommen!
 

Die Winterferien werden vorverlegt auf den 25.-29.01.2021 d.h. in dieser Zeit pausiert das häusliche Lernen. 

bildung.thueringen.de/ministerium/medienservice/detailseite/verlaengerte-schliessung-von-schulen-und-kindergaerten-im-januar-winterferien-werden-verschoben/


Vom 01.02. bis 12.02.2021 findet weiterhin das Häusliche Lernen statt.



Lernpläne

27.01.2021

Klasse 2b, 2c

Mittwoch, 27.01.2021 9.30-11.30 Uhr im Foyer

Abgabe aller Aufgaben (Arbeitsblätter, Arbeitshefte, Hefte, Plakate, Lesekiste...)


Klasse 2a

Freitag, 29.01.2021 13.00-15.00 Uhr im Foyer

Abgabe der Arbeitsblätter, des Plakates und der Lesekiste


Klasse 2a, 2b, 2c

Montag, 01.02.2021 8.30-10.30 Uhr und 13.00-15.00 im Foyer

Abholung der Materialien


Klasse 3a

Montag, 01.02.2021  11.00-13.00 am Klassenraum

Abgabe Lernplan 7 und Abholung Lernplan 8


Klasse 3b, 4a, 4b

Montag, 01.02.2021  11.30-13.00 im Foyer

Ausgabe der Lernpläne


Klasse 1a, 1b, 1c

Mittwoch, 03.02.2021  09.00-11.00 im Foyer  +  Mittwoch, 10.02.2021  09.00-11.00

Abgabe der Pläne (18.-22.01.21) Ausgabe der Lernpläne


Den Lernplan in ausgedruckter Form erhalten nur die Familien, welche in der Abfrage angegeben haben, dass sie keine Möglichkeit des Druckes haben.


 


Hier finden Sie Informationen zur Notbetreuung

Die Notbetreuung findet von 7.00 -15.00 Uhr statt.

Die Betreuung muss rechtzeitig angemeldet werden.

Eine Teilnahme am Mittagessen ist ab dem 25.01.2021 wieder möglich. Melden Sie Ihr Kind wie gewohnt online an. Geben Sie bitte eigenes Besteck mit.

Verwenden Sie bitte das nachfolgende Formular vom TMBJS und für die Angaben der Zeiten das Formular der Schule. Legen Sie zusätzlich schriftlich und formlos dar, dass auch dem 2. Elternteil keine Betreuung möglich ist.

Reichen Sie den Antrag und alle Anlagen schnellstmöglich bei uns postalisch oder per E-Mail ein.

Vielen Dank!






Für wen wird Notbetreuung angeboten?

Ab 11. Januar 2021 bis zum Wiedereinstieg in den eingeschränkten Regelbetrieb wird in den Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Schulen eine Betreuung für alle Kinder angeboten, deren Personensorgeberechtigte

1. aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und

2. zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal

  • in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung
  • in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere      Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung      der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung,      Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit,      Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr,      Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs)      gehören.

Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.



Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung